Silvester – Wer feiert zuerst?

Silvester - wer feiert zuerst?

Silvester ist auf unserer Erde kein einzelner Moment. Dank der verschiedenen Zeitzonen wird 24 Stunden lang rund um den Erdball das neue Jahr begrüßt.  

Den Anfang macht dabei am 31. Dezember, wenn bei uns die Geschäfte noch aufhaben, die letzten Böller gekauft werden und man sich vielleicht schon Gedanken über den Verlauf des Abends macht, um 11 Uhr Kiribati im Pazifik. Passenderweise ist der frühere Name der pazifischen Insel Kiritimati, die zu Kiribati gehört, Weihnachten und Kiritimati ist die kiribatische Schreibweise des Wortlauts Christmas. Hier geht es also los, am 31. Dezember und das bei durchaus angenehmen Temperaturen, liegt doch die monatliche Durchschnittstemperatur auf der Insel mitten im Pazifik bei 24 Grad (minimale Temperatur) bis 30 Grad (maximale Temperatur). Insgesamt gehören zu Kiribati 33 Inseln und Atolle, 20 der Inseln sind bewohnt, es gibt hier mehr als 100.000 Einwohner. Mitten durch Kiribati verläuft dabei die Datumsgrenze.

Neujahr 14 Stunden vor Deutschland

Kiribati ist Deutschland 14 Stunden voraus. Das gilt auch für die Samoa-Inseln. Wobei Samoa eigentlich östlich des 180. Längengrads und damit auch östlich der Datumsgrenze liegt. Hier wäre man also zum Jahreswechsel als letztes dran. Aber 2011 beschloss man hier die Datumsgrenze in Richtung Osten zu verschieben und damit gehört man nun zu den ersten.

Sydney in Australien feiert Silvester immer besonders ausgelassen und mit einem riesigen Feuerwerk. Das neue Jahr beginnt hier um 14 Uhr. Das Feuerwerk dauert immerhin 12 Minuten.

In Japan und Korea bricht das neue Jahr um 16 Uhr an.

China feiert Neujahr 2019 erst im Februar

Um 17 Uhr ist es dann in China, Indonesien, Singapur, auf den Philippinen und auch in der Mongolei so weit (Liste nicht vollständig). Allerdings ist das nicht ganz korrekt. Denn eigentlich beginnt in China das neue Jahr erst am Tag des ersten Vollmonds nach dem 21. Januar. Das neue Jahr beginnt in China damit am 5. Februar 2019. Damit endet das Jahr des Hundes und das Jahr des Schweins beginnt. Das chinesische Neujahrsfest, Chunjie, gilt als der wichtigste traditionelle chinesische Feiertag. Der Neujahrstag, dessen Termin nach dem traditionellen chinesischen Lunisolarkalender berechnet wird, fällt auf einen Neumond zwischen dem 21. Januar und dem 21. Februar.

Auch in Russland gibt es zwei Termine für das neue Jahr. Der Jahreswechsel in Moskau und St. Petersburg ist um 22 Uhr, zwei Stunden vor Berlin, München und Hamburg. Nach dem Julianischen Kalender ist der eigentliche Neujahrsbeginn, das alte Neujahrsfest, aber erst knapp zwei Wochen später und wird dann am 13. Januar gefeiert.

Deutschland feiert mit Spanien, Italien, Frankreich usw. Eine Stunde später sind Großbritannien, Portugal, Irland, Marokko und die zu Spanien gehörenden Kanarischen Inseln dran.

Amerika feiert stundenlang Silvester

In Südamerika beginnt das neue Jahr in Brasilien und zwar um 3 Uhr, es folgen Argentinien und Uruguay (4 Uhr), Bolivien, Chile, Neufundland und Labrador (5 Uhr). Und ab 6 Uhr morgens wird auch in den USA gefeiert, los geht es unter anderem auf dem Times Square in New York. Silvester feiern in den USA dauert eigentlich auch fünf Stunden. Als erstes startet die Ostküste um 6 Uhr morgens ins neue Jahr. Am Ende stehen Hawaii und Alaska um 11 Uhr morgens. Also 24 Stunden nachdem es in Kiribati los ging mit dem neuen Jahr.

Zeitzonen der Welt

Zeitzonen - Silvester feiern

Weltkarte mit realen Zeitzonen als mehrheitlich ausgefranste Süd-Nord-Streifen gleicher Farbe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.